Es gibt verschiedene mechanische Teile, die an der Kraftübertragung beteiligt sind, wie Riemenscheiben, Wellenkupplungen, Drehzahlminderer, Kettenräder, Universalgelenke und Getriebe usw. Zusätzlich zu diesen ist der Riemen eine wichtige Art, die für die Kraftübertragung verwendet wird. Es ist das billigste Dienstprogramm für die Kraftübertragung zwischen Wellen, die möglicherweise nicht parallel sind.

Ein Riemen ist ein geschlungener Streifen aus flexiblem Material, mit dem zwei oder mehr rotierende Wellen mechanisch verbunden werden. Sie können als Bewegungsquelle, zur effizienten Kraftübertragung oder zur Verfolgung der Relativbewegung verwendet werden. Die Riemen werden über Riemenscheiben geschlungen. Bei einem System mit zwei Riemenscheiben kann der Riemen die Riemenscheiben entweder in die gleiche Richtung antreiben oder der Riemen kann gekreuzt werden, so dass die Richtung der Wellen entgegengesetzt ist. Als Bewegungsquelle ist ein Förderband eine Anwendung, bei der das Förderband so angepasst ist, dass es kontinuierlich eine Last zwischen zwei Punkten trägt.

Die Kraftübertragung erfolgt durch speziell entwickelte Riemen und Riemenscheiben. Die Anforderungen an ein Riemenantriebsgetriebesystem sind groß und dies hat zu vielen Variationen des Themas geführt. Sie laufen reibungslos und geräuscharm und dämpfen Motor und Lager gegen Lastwechsel, wenn auch mit geringerer Festigkeit als Zahnräder oder Ketten. Verbesserungen in der Riementechnik ermöglichen jedoch die Verwendung von Riemen in Systemen, die früher nur Ketten oder Zahnräder zuließen.

Riemenantriebe haben viele Vorteile. Sie sind einfach und wirtschaftlich. Sie sind sehr wirtschaftlich, wenn Wellen durch große Abstände voneinander getrennt sind. Sie erfordern nur geringen Wartungsaufwand. Ihre Schmierung ist kostenlos. Parallele Wellen sind nicht erforderlich. Sie sind sehr effizient. Eine gewisse Fehlausrichtung ist tolerierbar. Und die variablen Geschwindigkeiten können wirtschaftlich durch Stufen- oder Kegelscheiben erhalten werden.

Natürlich haben sie auch einige Nachteile. Beispielsweise sind die Betriebstemperaturen normalerweise auf -35 bis 85 ° C (-31 bis 185 ° F) beschränkt. Für den Verschleiß- und Dehnungsausgleich ist eine gewisse Einstellung des Achsabstands oder die Verwendung einer Umlenkrolle erforderlich. Für die Installation von Endlosbändern muss ein Demontagemittel bereitgestellt werden. Außerdem ist das Winkelgeschwindigkeitsverhältnis aufgrund von Riemenschlupf und Dehnung nicht unbedingt konstant oder gleich dem Verhältnis der Riemenscheibendurchmesser.

Alles in allem spielt der Riemenantrieb zwar auch einige negative Eigenschaften, spielt jedoch eine wichtige Rolle bei der Kraftübertragung. Daher sollten wir dem viel Aufmerksamkeit schenken.

Optibelt – Georg Rutz AG

Optibelt. Die Arntz Optibelt Gruppe mit Hauptsitz in Höxter (NRW) ist einer der führenden Hersteller von technologisch anspruchsvollen Antriebsriemen.

Für mehr Informationen: Optibelt

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here